Android anfälliger für Viren als iOS

Googles mobiles Betriebssystem Android ist anfälliger für Viren als Apples iOS, sagte Steve Chang, Chef der Firma Trend Micro in einem Interview mit Bloomberg. Die Sicherheitsexperten entwickeln Software zur Beseitigung von Sicherheitslücken und –problemen. Die Tatsache, dass der Android Code Open Source ist, macht es Hackern relativ leicht, Schwachstellen zu finden und sich diese durch das Platzieren von entsprechenden Apps im Android Market zu Nutze machen.

Dahingegen könnten bestimmte Arten von Viren auf dem iPhone gar nicht erst ausgeführt werden, so Chang. Er bezieht sich dabei auf das Sandbox-Konzept, das die Plattform isoliert und mit dem Apples Betriebssystem geschützt wird. Außerdem sorgt auch Apples strenge Kontrolle in Bezug auf Apps für ein großes Maß an Sicherheit. Hundertprozentig vor Viren geschützt ist jedoch auch ein iPhone nicht.

Vermehrt Viruswarnungen

Es gab in letzter Zeit häufiger Warnungen vor Viren und Trojanern für Android-Smartphones. Weil der Android Market nicht den strengen Kontrollen unterliegt wie der App Store ist es für Hacker natürlich einfacher, schadhafte Software zu platzieren. Google äußerte sich zu den Sicherheitsbedenken, dass man bei allen Geräten, die einem PC ähnlich sind gewisse Informationen dem Entwickler anvertraut. Lädt man jedoch im Android Market eine Anwendung herunter, wird man vorher darüber informiert, auf welche Daten das Programm Zugriff hat und kann dann immer noch überlegen, ob man es wirklich installieren will oder nicht.

Nicht neu: Diskussion über Sicherheitslücken

Schon im letzten Jahr gab es Diskussionen über die Sicherheit von Smartphones. Im Juli hatten Sicherheitsexperten festgestellt, dass beide Betriebssysteme gewisse Lücken aufweisen, alles in allem aber ein etwa gleiches Sicherheitslevel haben. Im Herbst 2010 haben Forscher in den USA populäre Apps getestet, dabei fanden sie heraus, dass viele Anwendungen Nutzerinformationen an den Entwickler der App bzw. Werbefirmen übertragen. Laut einem Bericht von N24 verraten iPhone Apps noch mehr Daten über den Nutzer als Apps für Android.

Sicherheit auf Smartphones wird ein Thema sein, das uns in diesem Jahr sicher noch häufiger beschäftigen wird, denn mit der steigenden Beliebtheit der kleinen Alleskönner wird sicher auch das Risiko größer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.