Samsung Galaxy S4: Präsentation am 14. März – die Spannung steigt!

Drei Tage ist es noch hin bis zur Präsentation des Samsung Galaxy S4 in New York. Klar, dass sich so kurz vorher die Gerüchte und Spekulationen überschlagen. Wir haben für euch zusammengefasst, was aktuell über das neue Flaggschiff aus Korea gemunkelt wird.

Samsung versteht es inzwischen so gut wie Apple, die Spannung bis ins Unermessliche steigen zu lassen. Letzte Woche hat das Unternehmen ein Teaser-Video zum Samsung Galaxy S4 veröffentlicht. Verraten hat man im Video nichts, aber die Neugier auf das neue Top-Modell ist noch größer geworden.

Samsung Galaxy S4: Prozessor mit vier oder acht Kernen?

Eines der am meisten diskutierten Features des Samsung Galaxy S4 ist der Prozessor. Immer wieder ist die Rede davon, dass Samsung im neuen Flaggschiff einen Octocore-Prozessor verbaut, also einen Chip mit acht Kernen. Noch ist allerdings völlig offen, ob tatsächlich Samsungs Exynos 5 Chip zum Einsatz kommt oder ob die Koreaner wieder auf einen Quadcore-Prozessor von Qualcomm setzen.

Gehäuse vermutlich aus Plastik

Auch zum Gehäuse des Samsung Galaxy S4 wurde viel spekuliert. Viele Nutzer wünschen sich ein Gehäuse aus Aluminium, doch wie es scheint, wird ihr Wunsch nicht erhört. Gegenüber der CNN äußerte sich Samsung Mobile-Chef Y.H. Lee, dass man beim Galaxy S4 erneut auf ein Gehäuse aus Polycarbonat setzen wird. Grund dafür: So sollen Lieferengpässe wie beim iPhone 5 aufgrund von Materialmangel vermieden werden.

Green PHOLED Display für weniger Stromverbrauch

Wie SamMobile berichtet, soll das Samsung Galaxy S4 ein neuartiges green PHOLED Display bekommen. Dank des neuen Materials soll das Display rund 25 Prozent weniger Energie verbrauchen – was ja wirklich wünschenswert wäre. Von der Idee eines biegsamen Displays darf man sich aber mit großer Sicherheit verabschieden. Ein Edge-to-edge-Display, also ein beinahe randloses Display, ist hingegen durchaus möglich.

Bedienung ohne Berührung: Floating Touch

Außerdem soll das Display des Samsung Galaxy S4 mit der Floating Touch Techologie ausgestattet sein. Diese erlaubt die Bedienung des Smartphones, ohne es zu berühren. Im Samsung Galaxy Note 2 steckt mit AirView bereits eine vergleichbare Technik, allerdings reagiert diese nur auf den S Pen. Die Floating Touch Technologie, die beim Samsung Galaxy S4 zum Einsatz kommen soll, soll hingegen auch auf den Finger reagieren.

Viele Gerüchte, wenig Konkretes

Auch wenn häufig behauptet wird, die Specs des Samsung Galaxy S4 zu kennen – das wird erst am 14. März 2013 der Fall sein, wenn Samsung sein neuen Flaggschiff tatsächlich vorgestellt hat. Wir halten die Gerüchte zu Floating Touch, zum green PHOLED Display und zum Gehäuse aus Polykarbonat für relativ wahrscheinlich, aber sich sein kann man sich zum jetzigen Zeitpunkt eben nicht. Umso mehr freuen wir uns auf den kommenden Donnerstag und werden euch natürlich mit News zum SGS4 auf dem Laufenden halten.

One thought on “Samsung Galaxy S4: Präsentation am 14. März – die Spannung steigt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.