LG K4 – einfaches Einsteiger-Smartphone für Puristen

Anfang des Jahres hat LG eine neue Smartphone-Reihe vorgestellt, mit der man zukünftig die Einsteiger- und Mittelklasse bedienen will. Das LG K4 ist dabei das preisgünstigste und kleinste der neuen Modelle.

Mit dem K4 spricht LG die preisbewussten Käufer an, die kein teures High End-Gerät wollen, sondern mit der Basis-Ausstattung zufrieden sind. Großen Wert legt man aber auch hier aufs Design, das sich an den anderen beiden Modellen der K-Reihe (K7 und K10) orientiert.

Kompaktes Smartphone

Mit seinem 4,5 Zoll Display ist auch das LG K4 sehr kompakt, was sicherlich bei vielen Nutzern gut ankommen dürfte. Die Auflösung beträgt 854 x 480 Pixel. Das entspricht einer Pixeldichte von 217 ppi und ist sicher nicht der Wahnsinn, aber grade noch ausreichend. Angetrieben wird das K4 von einem mit 1 GHz getakteten Quadcore-Prozessor, dem 1 GB Arbeitsspeicher und 8 GB interner Speicher zur Seite stehen. Ein Steckplatz für eine MicroSD-Karte ist vorhanden. Als Betriebssystem läuft Android 5.1 Lollipop.

LTE mit an Bord

An der Rückseite verbaut LG eine 5 MP Kamera mit LED-Blitz, die Frontkamera löst mit 2 MP auf. Interessant ist, dass das LG K4 LTE beherrscht – in dieser Preisklasse und in Anbetracht der ansonsten eher spärlichen Ausstattung nicht selbstverständlich. Neben LTE sind WLAN und Bluetooth 4.1 mit an Bord. Der Akku hat eine Kapazität von 1.940 mAh. Auch das scheint nicht überragend, aber in Kombination mit der Hardware und dem Display dürfte die Akkulaufzeit damit nicht allzu schlecht sein.

Das LG K4 ist derzeit ab 117,- Euro erhältlich, was bereits unter der unverbindlichen Preisempfehlung von 129,- Euro liegt. Wer auf der Suche nach einem sehr einfachen Handy ist, für den ist das K4 interessant. Wer mehr Wert auf eine gute Ausstattung legt, der wird mit dem K4 eher nicht glücklich.

(Bild: LG)

Bewertung: 3,5/5 Sterne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.